Der historische Friedhof

Ein Kleinod auf dem Wellersberg

Ein Beitrag von Melanie Lahmer – 21. Januar 2020

Jahrzehnte lang lag, versteckt zwischen Häusern, Büschen und Bäumen, ein verwunschener, alter Friedhof am Ende der Blücherstraße auf dem Wellersberg.

1881 wurde hier eine Grabstätte angelegt, auf dem ab 1885 viele angesehene Siegener Familien ihre letzte Ruhestätte fanden. Seit 1902 gehört der Wellersberg zu Siegen, vorher war der Friedhof ein Teil von Buschgotthardshütten, das in den 1970er Jahren teilweise dem Neubau der Hüttentalstraße weichen musste.

Die Grenze zur Gemeinde Buschgotthardshütten verlief bis Anfang 1902 entlang der heutigen Freudenberger Straße und der Wellersbergstraße.

Viele bekannte Siegener Familien wie etwa Familie Klingspor, Oechelhäuser oder Schleifenbaum haben Grabstätten auf dem alten Friedhof. Adolf Schleifenbaum stiftete Ende des 19. Jahrhunderts die Hälfte der Kosten für die Anlage, wo der „Fürst vom Wellersberg“ 1911 beerdigt wurde. Auch heute noch ist die Grabstätte im Besitz der Familie.

Der Friedhof verfällt

1920 war der Friedhof voll belegt und es fanden kaum noch Beerdigungen statt. So verfiel er im Laufe der Jahrzehnte und wurde zu einem kleinen und nahezu unbekannten Erholungsraum für die Anwohner.

In den Jahren 1996 und 2008 wurden Teile des Friedhofs durch die Stadt eingeebnet, einige Gräber gingen dabei unwiederbringlich verloren.

Im Jahr 2013 gründete sich eine Bürgerinitiative unter Jessica Oelke und legte unter tatkräftiger Hilfe vieler Siegener innerhalb mehrerer Wochen die alten Gräber frei. Unter Efeu, Moos und Gestrüpp fanden sich Grabstätten, die teilweise mehr als hundert Jahre alt sind und noch aus der Gründungszeit des Friedhofs stammen. Auch eine bemerkenswerte Anzahl von Kindergräbern wurde auf dem 950 Quadratmeter großen Areal freigelegt. Vieles war durch die Zeit, aber auch durch unsachgemäßen Umgang zerstört worden, dennoch konnten viele Grabsteine, Inschriften sowie Grabschmuck gerettet und restauriert werden.

Für den historischen Friedhof wurde Denkmalschutz beantragt, damit das Kleinod erhalten bleiben kann.

Impressionen

Viele bekannte Siegener Familien fanden einst auf dem historischen Friedhof ihre letzte Ruhestätte. Fotos: Melanie Lahmer

Infos

Der historische Friedhof wurde 1881 auf dem Wellersberg angelegt und 2013 auf private Initiative einiger Siegener Bürgerinnen und Bürger freigelegt und restauriert. Seitdem steht er unter Denkmalschutz.

Lageplan

Schlagworte

Autor: Melanie Lahmer von „Unser Siegen“

 

Die Geschichte mit Freunden teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.