Willi Zöller (links) und sein älterer Bruder Benno (rechts) im Jahr 1946 vor dem Wohnhaus der Familie in der damaligen Rosterstraße 57 (heute Rosterstraße 101), das Anfang April 1945 von einem Granattreffer schwer beschädigt und oberhalb des Eingangs notdürftig repariert wurde. In der Mitte ist der damalige Jugendleiter Altz der Sportfreunde Siegen zu sehen. (Aus dem Privatarchiv von Willi Zöller)

Willi Zöller (links) und sein älterer Bruder Benno (rechts) im Jahr 1946 vor dem Wohnhaus der Familie in der damaligen Rosterstraße 57 (heute Rosterstraße 101), das Anfang April 1945 von einem Granattreffer schwer beschädigt und oberhalb des Eingangs notdürftig repariert wurde. In der Mitte ist der damalige Jugendleiter Altz der Sportfreunde Siegen zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.