Von der Fürstengruft zu neuen Ufern

30 Jahre Stadtführungen

Hinab in die Fürstengruft und auf Augenhöhe mit dem Krönchen – dies bieten Stadtführungen in Siegen. Seit 1991 gibt es sie in professioneller, vielfältiger und gut organisierter Form. Ingrid Karin Tielsch gehört zu den sechs Stadtführerinnen der ersten Stunde. Sie bewarb sich im Mai 1991 auf den Presseaufruf, durchlief mit Erfolg das Prüfungsprozedere und führte schon im August des gleichen Jahres ihre erste Gruppe „Rund ums Krönchen“. Dieser Klassiker bildete den Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer Führungen rund um die Schlösser und Museen, die Altstadt und neue Ufer, bedeutende Persönlichkeiten, Entwicklungen und Ereignisse im Lauf der Jahrhunderte bis in die Gegenwart. Dabei sind die Themen und Konzeptionen so dynamisch wie die Siegener Geschichte und Stadtentwicklung: Sie reichen von Frauen in der Geschichte Siegens über Fürst Johann Moritz und den Nachtwächter Balthasar bis hin zur Baustellenführung zu Siegens neuen Ufern. Ingrid Tielsch erzählt über ihre Aufgabe als Botschafterin der Stadt und warum sie sie als großes Glück empfindet.

26. März 2021

Zum Video

Zeitzeugin: Ingrid Karin Tielsch, seit 30 Jahren Stadtführerin in Siegen

Bildergalerie

Fotos: Universitätsstadt Siegen, Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen, Herbert Bäumer

Lageplan

Die Geschichte mit Freunden teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Frau Tielsch ist wirklich eine tolle Stadtführerin! Ich habe sie schon zweimal mit einer Gruppe der VHS Gladbeck „genossen“ und freue mich, wenn es nach CORONA wieder möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.