Die „Frau in Blau”

Über 30 Jahre im Dienst der Feuerwehr

Sie war die erste und ist bis heute die einzige Feuerwehrfrau im Team der Hauptamtlichen Wache Siegen. Susanne Kaphammel, Jahrgang 1963, gebürtige Münsterländerin, trat 1990 ihren Dienst auf der Wache Fludersbach an. Nicht nur für die Siegener Wehrleute war es damals neu, eine Frau in ihrem Kreis zu haben. Selbst bundesweit gab es nicht mehr als vier weibliche, hauptamtliche Feuerwehrleute. Im Gespräch mit „Unser Siegen“ erinnert sich Susanne Kaphammel daran, wie sie von ihren männlichen Kollegen aufgenommen wurde und schmunzelt darüber, dass Dusche und Umkleide für sie erst einmal eingerichtet werden mussten. Viel gesehen hat die Brandamtsrätin in ihrer Eigenschaft als Brandschutzbeauftragte der Stadt Siegen. Alle öffentlichen Gebäude, darunter alleine 66 Schulen, hat sie begutachtet, damit Gefahrenquellen beseitigt und Flucht- und Rettungswege gewährleistet wurden. Doch auch bei sogenannten Großschadensereignissen, wie dem Sturm „Kyrill“ und dem Abgang eines ganzen Berghangs in Kaan-Marienborn, war Susanne Kaphammel mit ihren Kollegen vor Ort im Einsatz. Nach 30 Jahren tritt die Pionierin in den vorzeitigen Ruhestand. Die Entscheidung, ihren Traumberuf Feuerwehrfrau zu ergreifen, hat sie bis heute nicht bereut.

5. Februar 2021

Zum Video

Zeitzeugin: Susanne Kaphammel (Brandamtsrätin)

Bildergalerie

Fotos: Jürgen Schade, Siegen, Universitätsstadt Siegen

Lageplan

Die Geschichte mit Freunden teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.