Gründung der Gesamtschulen

Ein jahrzehntelanger Kampf

1988 wurde die erste Siegener Gesamtschule am Giersberg gegründet. Inzwischen gibt es drei Gesamtschulen, die bei Eltern und Schülerschaft beliebt und fest in der Schullandschaft der Stadt verankert sind. Gudrun Reinhardt, 1979 bis 1999 CDU-Stadtverordnete im Rat der Stadt Siegen und von 1990 bis 2000 CDU-Abgeordnete im NRW-Landtag, blickt bis in die 1960er Jahre zurück, um die bewegte Geschichte einer neuen Schulform in Siegen aufleben zu lassen. Sie erinnert an das erste und bis heute einzige erfolgreiche Volksbegehren in Deutschland, mit dem die Einheitsschule abgewendet wurde und das aus ihrer Sicht in Siegen besonders erfolgreich ausfiel. Später gingen Tausende Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in Siegen für den Erhalt der zum Teil gerade erst gegründeten Gymnasien und des mehrgliedrigen Schulsystems auf die Straße. Eng verknüpft mit diesem Schulkampf ist die politische Laufbahn der Zeitzeugin Gudrun Reinhardt, die über ihr Engagement als Elternvertreterin am Gymnasium Auf der Morgenröthe Politikerin wurde.

16. April 2021

Zum Video

Zeitzeugin: Gudrun Reinhardt (ehem. Elternvertreterin, Stadtverordnete, Landtagsabgeordnete)

Bildergalerie

Fotos: Ulrich Banken, Westfalenpost

Lageplan

Die Geschichte mit Freunden teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.