Oberstadt

Eine colorierte Aufnahme der Synagoge in Siegen, aufgenommen vom Löhrtor. Mit freundlicher Genehmigung des Stadtarchivs Siegen, Bestand 704, Fo 1858.

Das Aktive Museum Südwestfalen

Das Aktive Museum Südwestfalen e. V. ist ein Verein, der 1993 gegründet wurde.
Erklärtes Ziel der InitiatorInnen war es, dem Erinnern an das jüdische Leben in Siegen einen dauerhaften Ort zu geben und zwar an der Stelle, an der bis zum 10. November 1938 die Siegener Synagoge stand. Sie wurde, wie jüdische Gotteshäuser in ganz Deutschland, auf Geheiß des Nazi-Regimes niedergebrannt.

Weiterlesen >>

Oster-Safari

April 2020: Eigentlich würde ich an den Ostertagen gerne meine Familie treffen. Mit ihr am Esstisch sitzen und zusammen Ostern feiern. Gemeinsam lachen, Geschichten erzählen und vielleicht etwas spielen. Doch leider heißt es in diesem Jahr: „Ostern bitte keine Familienbesuche“. So hatte ich die Idee zu einem virtuellen Spaziergang durch Siegen.

Weiterlesen >>
Blick in alten, gemauerten Stollen.

Siegener Unterwelten

Wenn ich im Rahmen meiner „Unterwelten-Arbeit“ mit Siegenern ins Gespräch komme, höre ich oft von unterirdischen Verbindungsgängen. Zum Aufbau dieser Gänge gibt es immer wieder unterschiedliche Angaben.

Weiterlesen >>
Zwei Kinder spielen an einem Brunnen in der Altstadt von Siegen

Vom Wasserspiel zum „Kerker“

Die sonntäglichen Ausflüge nach Siegen sind für mich eine unvergessliche Erinnerung an meine Kindheit in den 1980er Jahren. Natürlich sind wir nicht jeden Sonntag in die Stadt gefahren, aber wenn, dann war es meist die gleiche Route.

Weiterlesen >>
Zeichnung. Sechs mittelalterliche Figuren, im Hintergrund das Obere Schloss in Siegen.

Unser „Leiden vom Schlossberg“

„Kerker, Krönchen, Kalauer – Geschichten aus Siegens Mittelalter“, ja daran erinnern wir uns immer wieder gerne. Die Idee zu unserer Hörspiel-Comedy-Serie, die bis 2003 immer samstags auf Radio Siegen ausgestrahlt wurde,

Weiterlesen >>